DGB Sachsen - BILLIG KOMMT TEURER - Öffentliche Aufträge gesetzlich fair regeln!

Fader Image
Dezember 2019
MoDiMiDoFrSaSo
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

Gesicht zeigen

Jörg Podzuweit aus Jüterbog

Viele Brandenburger Kommunen haben bereits die Erfahrung gemacht, dass billiger im Endeffekt wirklich teurer wird. Und außerdem: Die "Stütze" für Niedriglöhner zahlen wir alle aus unserem Steueraufkommen - damit sich einige wenige Unternehmer eine "goldene Nase" verdienen können. Damit muss endlich auch in Sachsen Schluss sein!

Positionen

24.04.2012

Anhörung zum Vergabebericht 2010 des Freistaates Sachsen

Am 8. November 2011 fand im Sächsischen Landtag im Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr auf Antrag der Fraktion DIE LINKE eine Öffentliche Anhörung zum Vergabebericht 2010 des Freistaates Sachsen statt.

Grundlage war eine Unterrichtung durch die Staatsregierung. Sachverständige der Ingenieurkammer Sachsen, der Handwerkskammer Sachsen, der IG Bauen-Agrar-Umwelt, des Sächsischen Städte- und Gemeindetages, des Bauindustrieverbandes Sachsen/Sachsen-Anhalt e.V. und der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) analysierten kritisch die aktuelle Vergabepraxis in Sachsen und beantworteten Fragen der Abgeordneten.

Trotz mancher kontroverser Positionen waren sich alle Sachverständige einig, dass das sächsische Vergaberecht zu reformiert werden muss..

FaceBook Logozurück zur Liste
zur Seite Mitgliedsgewerkschaften http://www.igbau.de/ http://www.igbce.de/ http://www.gew-sachsen.de/ http://www.igmetall-bbs.de/ http://www.ngg-ost.de/ http://www.evg-online.org/ http://www.gdp-sachsen.de/ http://sat.verdi.de/
Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden.Einverstanden