DGB Sachsen - BILLIG KOMMT TEURER - Öffentliche Aufträge gesetzlich fair regeln!

Fader Image
März 2019
MoDiMiDoFrSaSo
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
             

Gesicht zeigen

Rudolf Homann aus Leipzig

Am 1. Mai 2012 tritt in NRW das Tariftreuegesetz in Kraft. 8,62 Euro. Und zwar nach dem Equal-Pay-Prinzip. Es gilt für alle, egal ob geringfügig beschäftigt oder Leiharbeitnehmer/innen. Ein ganz wichtiges Signal. Nur die Bundesländer Sachsen, Bayern, Schleswig-Holstein und Hessen sträuben sich jetzt noch grundsätzlich gegen ein Tariftreuegesetz

Berichte

21.09.2012, Bischofswerda

Vergabegesetz: Info-Tour durch Ostsachsen endet in Bischofswerda

"Es ändert sich ja doch nichts", "Ich bin Rentner", "Träumt weiter" - solche und ähnliche Sprüche hört man oft, wenn man auf die Marktbesucher zugeht. Die Materie – ein neues, modernes Vergabegesetz für Sachsen – ist auch nicht so leicht in zwei Sätzen zu vermitteln. Doch entwickelt sich dann ein Gespräch daraus, lässt man Zeit und hört zu, kommt man relativ schnell an den Punkt, dass man gar nicht so weit auseinanderliegt: faire Chancen bei der Vergabe für lokale Bewerber, existenzsichernde Löhne bei der Kalkulation, auch Folgekosten real benennen. Und plötzlich ist auch keine Hemmschwelle mehr da, unser Anliegen per Unterschrift zu unterstützen.


In den vergangenen Tagen wurden so mehrere Hundert Unterschriften durch unser Kampagne-Team gesammelt. Auch der Landtagsabgeordnete Stefan Brangs (SPD) stellt sich den Gesprächen mit den Bürgern. Er war in der SPD-Fraktion federführend an der Erarbeitung des neuen Gesetzentwurfes beteiligt. Nun will er die Meinung der Passanten dazu hören. "Ich finde die Kampagne hervorragend", sagt er. "Das Motto - Billig: kommt teurer! - bringt es auf den Punkt."


Neben der SPD waren auch Parlamentarier der Linksfraktion und MitarbeiterInnen des DGB Sachsen und der Gewerkschaften an der Erarbeitung des Gesetzentwurfes und der Kampagne-Materialien beteiligt. Am 9. Oktober wird es voraussichtlich eine öffentliche Anhörung zu dem Gesetzentwurf im Sächsischen Landtag in Dresden geben.



FaceBook Logozurück zur Liste
zur Seite Mitgliedsgewerkschaften http://www.igbau.de/ http://www.igbce.de/ http://www.gew-sachsen.de/ http://www.igmetall-bbs.de/ http://www.ngg-ost.de/ http://www.evg-online.org/ http://www.gdp-sachsen.de/ http://sat.verdi.de/
Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden.Einverstanden