DGB Sachsen - BILLIG KOMMT TEURER - Öffentliche Aufträge gesetzlich fair regeln!

Fader Image
Februar 2019
MoDiMiDoFrSaSo
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28      
             

Gesicht zeigen

Susann Rüthrich aus Dresden

Das "wirtschaftlichste Angebot" darf nicht länger das billigste sein. Es ist einfach nicht wirtschaftlich, wenn Aufträge nur gewonnen werden, weil Dumpinglöhne gezahlt werden und die Qualität nach unten geschraubt wird. Da das aber in Sachsen in viel zu vielen Bereichen die gängige Praxis ist, brauchen auch wir ein verbindliches Vergabegesetz, das solche Zustände endlich behebt. Danke an den DGB, dass Ihr das zum Thema macht!

Berichte

12.07.2012, Dresden

Treffen mit Vertretern der CDU Landtagsfraktion

Am 12.07.2012 haben die Kollegen Volker Linke, EVG; Mirko Hawighorst, IG BAU; Ralf Hron, DGB Region Dresden-oberes Elbtal und Heidi Becherer, DGB Bezirk Sachsen ein Gespräch zur Novellierung des Vergabegesetzes in Sachsen mit den Vertretern der CDU-Landtagsfraktion Ines Saborowski-Richter, Alexander Krauss und Roland Pohle durchgeführt.

Im Mittelpunkt des Gespräches standen die gewerkschaftlichen Forderungen, öffentliche Aufträge gesetzlich fair zu regeln. Der Gesetzesentwurf der Regierungskoalition liegt den Fraktionen der CDU und der FDP seit kurzer Zeit vor und soll am 9.10.2012 in die Anhörung der Gesetzesentwürfe von SPD, Die Linke und Bündnis 90/Grüne zusätzlich mit eingegliedert werden.

FaceBook Logozurück zur Liste
zur Seite Mitgliedsgewerkschaften http://www.igbau.de/ http://www.igbce.de/ http://www.gew-sachsen.de/ http://www.igmetall-bbs.de/ http://www.ngg-ost.de/ http://www.evg-online.org/ http://www.gdp-sachsen.de/ http://sat.verdi.de/
Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden.Einverstanden