DGB Sachsen - BILLIG KOMMT TEURER - Öffentliche Aufträge gesetzlich fair regeln!

Fader Image
Februar 2018
MoDiMiDoFrSaSo
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28        
             

Newsletter abonnieren

Gesicht zeigen

Hilmar Steinert Malerwerstätten Steinert GmbH & Co. KG aus Limbach-Oberfrohna

Der Vorstoß ist gut. Mal sehen wer das dann alles kontrolliert, denn, die vorhandenen Bestimmumgen wurden schon jetzt nicht umgesetzt. Wir arbeiten mit ca. 80 Mitarbeitern nicht mehr für die öffentliche Hand. Da wir alle Lohnvorgaben einhalten, sogar übertariflich zahlen, landeten wir im Preisspiegel immer im letzten Drittel. Zusätzich belasten im Malerhandwerk die zahlreichen Einzelkämpfer, befreit von aller Kostenlast, die jedoch ein Großbetrieb hat. Diese Ein-Mann-Firmen schießen sich zu "Arbeitsgemeinschaften" zusammen, als verdeckter Großbetrieb. Also bitte alle "Löcher schließen. Sachsen sollte vorgeben wie die Schweiz. Der der Mitte aller Anbieter preislich am nächsten liegende bekommt den Auftrag.

Gesetze - Sachsen

  • 10.10.2012, Dresden, Landtag

    Dresden, Landtag: Anhörung im Landtag zum Vergaberecht

    Drei Gesetzentwürfe für Sachsens Vergabegesetz öffentlicher Aufträge
    Der Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr im Sächsischen Landtag beschäftigte sich am 9.10.2012 in der Anhörung mit drei Gesetzentwürfen (Bündnis 90/Die Grünen; DIE LINKE/SPD und CDU) für ein neues Vergabegesetz in Sachsen. Das große Interesse an diesem Thema zeigte sich nicht zuletzt auch an der Vielzahl der beteiligten Zuhörer im Saal A600 des Landtages in Dresden. Darunter auch Beschäftigte des öffentlichen Dienstes, von Gewerkschaften, Vertreter der Bauindustrie sowie der Handwerk- und Industriekammern.

    Einen ausführlichen Bericht zur Anhörung finden Sie in der Anlage.

    weiterlesen
  • 02.10.2012, Dresden

    Dresden: Gegenüberstellung des aktuelles Sächsisches Vergabegesetz und Vergabedurchführungsverordnung mit den Gesetzesentwürfen SPD/Die Linke, Bündnis 90/Die Grünen und dem Entwurf der Regierungskoalition

    Dies ist eine Synopse, in der die wichtigsten Punkte der drei Gesetzesentwürfe dem aktuellen Gesetz und der dazugehörigen Vergabedurchführungsverordnung gegenübergestellt sind.

    weiterlesen
  • 10.05.2012

    Gegenüberstellung des aktuelles Sächsisches Vergabegesetz und Vergabedurchführungsverordnung mit den Gesetzesentwürfen SPD/Die Linke bzw. Bündnis 90/Die Grünen

    Dies ist eine Synopse, in der die wichtigsten Punkte der beiden Gesetzesentwürfe dem aktuellen Gesetz und der dazugehörigen Vergabedurchführungsverordnung gegenübergestellt sind.weiterlesen
  • 10.05.2012

    Gemeinsamer Gesetzesentwurf der beiden Fraktionen DIE LINKE und SPD im Sächsischen Landtag

    "Gesetz zur Neufassung des Vergaberechts im Freistaat Sachsen und zur Änderung weiterer Vorschriften Drucksache 5/9013"weiterlesen
  • 10.05.2012

    Gesetzentwurf der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen

    Gesetz über die Ausschreibung und Vergabe öffentlicher Aufträge im Freistaat Sachsen (Sächsisches Vergabegesetz - SächsVergG)“ Drucksache weiterlesen
  • 24.04.2012

    Sächsisches Vergabegesetz (SächsVergabeG)

    Das aktuelle Sächsische Vergabegesetz (SächsVergabeG) – Gesetz über die Vergabe öffentlicher Aufträge im Freistaat Sachsen – wurde am 8. Juli 2002 verabschiedet und trat per 1. Januar 2003 in Kraft.weiterlesen
  • 24.04.2012

    Sächsische Vergabedurchführungsverordnung (SächsVergabeDVO)

    Die Sächsische Vergabedurchführungsverordnung (SächsVergabeDVO) bezieht sich auf das Gesetz über die Vergabe öffentlicher Aufträge im Freistaat Sachsen vom 8. Juli 2002, wurde am 17.12.2002 beschlossen und trat wie das genannte Gesetz am 1. Januar 2003 in Kraft. weiterlesen
zur Seite Mitgliedsgewerkschaften http://www.igbau.de/ http://www.igbce.de/ http://www.gew-sachsen.de/ http://www.igmetall-bbs.de/ http://www.ngg-ost.de/ http://www.evg-online.org/ http://www.gdp-sachsen.de/ http://sat.verdi.de/